Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Kritisches Engagement in Zeiten von Shrinking Space

Am 8. Juli wurde wieder die Sommerakademie an der Burg Schlaining von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und dem Musiker und Intellektuellen Paul Gulda eröffnet. Im Rahmen der Cluster-Kooperation trat die Universität Graz nun bereits zum dritten Mal als Mitveranstalter auf.

Thema der Akademie war das Phänomen des schwindenden lokalen, regionalen und globalen Handlungsraums für Zivilgesellschaft, aber auch für Staaten oder Internationale Organisationen. Diese Einschränkungen sind nicht zuletzt relevant in der Friedens- und Entwicklungszusammenarbeit in vielen Ländern des Südens, aber auch in Europa und in konsolidierten Demokratien.

Unter den Vortragenden waren Mitarbeiter von (I)NGOs wie Brot für die Welt, SOS Kinderdorf, Amnesty International, der Berghof Stiftung, von Internationalen Organisationen wie der OSZE, oder vom Österreichischen und Schweizer Außenministerium. Von der Universität Graz war das Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen involviert.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.